Dove si trova (de)

MAPPA DELLA PROVINCIA (de)

Organizza (de) la tua vacanza (de)

 archeologia (de)
 arte e cultura (de)
 mare (de)
 monumenti e musei (de)
 natura (de)
 piatti e prodotti tipici (de)
 sport e benessere (de)
 tradizione e religione (de)

Mobile (de)

Visita la versione mobile del portale ottimizzata per iPhone e Android (de)

Twitter (de)

Seguici anche su Twitter (de)
Lascia un feedback per questo contenuto (de)

RUDERI DI POGGIOREALE

 
  • Die Trümmer von Poggioreale
  • Die Trümmer von Poggioreale
  • Die Trümmer von Poggioreale
Die Trümmer von Poggioreale
Im 1968 vom Erdbeben zu 80% zerstörten und daraufhin verlassenen Stadtzentrum herrscht eine eindrucksvolle Atmosphäre. Es wird auch als citta fantasma (Geisterstadt) bezeichnet und wurde als Kulisse für einige Szenen berühmter Filme ausgesucht wie La piovra, L´uomo delle stelle, Malena und Cefalonia. In der Stadtstruktur kann man noch den Schachbrett-Aufbau erkennen sowie den Straßenverlauf und die Gebäudekomplexe, von denen zum größten Teil die Außenmauern erhalten geblieben sind. Wenn man die Straße Corso Umberto I, la strata di la cursa, entlanggeht, sieht man die Reste ihrer wichtigsten Gebäude: das Rathaus, die Schule, das Postamt, das Stadttheater und die Kirche Sant´Antonio da Padova. Von dem Platz Elimo aus erblickt man die Treppe, die zur Mutterkirche führt, von der Stücke der Außenmauer und der hohe Glockenturm übrig geblieben sind. Unversehrt ist auch der alte Brunnen Cannoli, der sich in der Mitte der gleichnamigen Straße befindet

Vedi comune di appartenenza (de)